Während andere zu den traditionellen Maikundgebungen oder ins Grüne fuhren, ging es für die Loccumer Bogenschützen nach Achim bei Bremen. Dort fand zum 41. Mal das traditionelle Maiturnier statt.

Mit „großem Gedeck“, sprich neun Schützen, waren die Loccumer schon zahlenmäßig eine Hausnummer. Das zeigte sich sich dann auch an der Leistung im Laufe des Turniers.

72 Pfeile wurden geschossen. Jeweils 36 auf 50 und 30 Meter.

Tagesbeste Schützin mit Top-Ergebnis:
Nicole Posnanski

Es wurde mal wieder der Tag einer Schützin: Nicole Posnanski. Mit insgesamt 698 von 720 möglichen Ringen schoss sie ihr bisher bestes Ergebnis. Damit wurde sie Tagesbeste aller teilnehmenden Schützen. Nicole wurde dafür mit dem Ehrenteller der Stadt Achim ausgezeichnet.
Das Ergebnis lässt auch für die kommenden Turniere der Meisterschaftsrunde hoffen. Eine Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Berlin ist ja Nicoles großer Wunsch.

Aber auch die anderen Loccumer setzten Ausrufezeichen:
Fünf Mal Platz 1 und viermal Platz 2 standen am Ende auf der Ergebnisliste. Dabei gab es Doppelsiege bei den Compoundern der Damenklasse und bei den Mastern der Herren.

Auch in der Mannschaftswertung reichte es für einen zweiten Platz.

Das „amtliche“ Endergebnis:

Nicole Posnaski, Platz 1, Damen Compound

Holger Rothe, Platz 1, Master Compound

Fynn Nobbe, Platz 1, Schüler B Recurve

Tabea Poppe, Platz 1, Jugend (w) Recurve

Cedric Bernauer, Platz 1, Jugend Recurve

Marie Bürkel, Platz 2, Damen Compound

Ralf Göttner, Platz 2, Master Compond

Jens Poppe, Platz 2, Herren Recurve

Jörg Bernauer, Platz 5, Master Compound

Mannschaft Loccum 2, Platz 2, mit Fynn Nobbe, Nicole Posnanski und Cedric Bernauer

Mannschaft Loccum 1, Platz 4, mit Holger Rothe, Tabea und Jens Poppe