Große Freude herrschte sowohl bei Kindern als auch Eltern, als am Rathaus in Rehburg-Loccum eine ganz besondere Lieferung eintraf: Schulranzen und -rucksäcke in allen Farben und Variationen für die kommende Einschulung bzw. den Wechsel auf die weiterführende Schule.
Bereits im 6. Jahr gibt es in Rehburg-Loccum das Schulranzenprojekt, das über private Spenden aus dem Sozialfonds für Kinder finanziert wird. Dabei bekommen einkommensschwache Familien bei Bedarf einen 100 €-Gutschein zur Verrechnung beim Kauf des Wunschschulranzens beim örtlichen Fachhändler. Dies erleichtert die kostenintensive Anschaffung schon sehr. 2019 konnten so insgesamt 20 Ranzengutscheine verteilt werden. Zusätzlich gibt es seit 2016 die Möglichkeit, ein gesponsertes Schulranzenset zu erhalten. Dies ermöglicht das tolle Projekt des Eystruper Vereins „Ha-fensänger und Puffmusiker e. V.“ „Einen Ranzen für jeden Schulanfänger“ – das ist eines der Ziele dieses Vereines.
Für die Einrichtungen in der Stadt Rehburg-Loccum hatte Birgit Völlers aus der Stadtverwaltung die Koordination übernommen. 24 Ranzen und Rucksäcke durfte sie mit Ute Grolms für das Familien-Servicebüro entgegen nehmen.
Wie schon in den letzten drei Jahren übernahm das Netzwerkbüro „Ehrenamt vor Ort“ den Eigenanteil von zehn Euro je Ranzen. Zur fröhlichen Übergabe am Rehburger Rathaus waren daher auch Evelyn Rossa und Martin Klingenberg vom Ehrenamt vor Ort gekommen.
Das Familien-Servicebüro sagt im Namen der beschenkten Familien ganz herzlich  Danke!