11 Loccumer mit „Special Guest“

Beim Pfingstturnier im niedersächsischen  Eime bei Alfeld bekamen es die Loccumer Bogensportler nicht nur mit den gegnerischen Sportlern zu tun. Starke Windböen gerade von der Seite machten das Turnier zeitweise zu einem reinen Glücksspiel. So mancher Pfeil landete nicht dort wo er sollte. Und so mancher von Haus aus doch sichere Schütze konnte dadurch nicht an seine gewohnten Leistungen anknüpfen. Aber der Wind war schließlich für alle Turnierteilnehmer gleich störend. So konnten sich die Loccumer, die mit gleich elf Schützen angereist waren, dennoch bestens behaupten. Wider Erwarten gab es reichlich Podestplätze.

Insbesondere die jüngsten zeigten erneut ansprechende Leistungen. Einladungsturniere wie dieses schaffen schließlich Turniererfahrung und stärken das Selbstbewusstsein der jungen Sportler.

Eine weitere Besonderheit an diesem Turnier war, dass zusätzlich zu Einzel-und Mannschaftswertung auch eine Mixed-oder Paarwertung durchgeführt wurde. Hier schafften es gleich zwei Loccumer „Paare“ aufs Treppchen.

Loccumer „Paare“:
Platz 1 für Bürkel/Rothe
Platz 3 Posnanski/Poppe

Insgesamt ein Turnier der Besonderheiten mit einem gutem Trainingswert unter erschwerten Wettkampfbedingungen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Nicole Posnanski, Platz 1, Damen Compound

Nils Rothe, Platz 1, Herren Compound

Fynn Nobbe, Platz 1, Schüler B Recurve

Miklas Bernauer, Platz 1, Schüler C Recurve

Tabea Poppe, Platz 2, Jugend Recurve

Marie Bürkel, Platz 2, Damen Compound

Ralf Göttner, Platz 2, Master Men Compound

Holger Rothe, Platz 3, Master Men Compound

Cedric Bernauer, Platz 3, Jugend Compound

Jens Poppe, Platz 4, Herren Recurve

Sven Nobbe, Platz 7, Herren Recurve

Compoundmannschaft Loccum (N. Posnanski, N. Rothe, R. Göttner), Platz 1

Mixedteam Loccum 2 (H. Rothe, M. Bürkel), Platz 1

Mixedteam Loccum 1 (J. Poppe, N. Posnanski), Platz 3